Newsletter 2015

mail
Newsletter 23. November 2017
Hallo Besucher,

bei uns hier in St.Gallen haben wir gerade herrlichen Sonnenschein. Vielleicht hast du ja bei diesem Wetter Lust und etwas Zeit, rauszugehen in die Natur (natürlich mit Kamera)!? Ich habe ein paar Tipps für schöne Herbstfotos zusammengestellt - mit vielen Bildbeispielen zur Anregung für deine eigene Kreativität! Es würde mich freuen, wenn du damit etwas anfangen kannst.

Hier für dich ein paar Anregungen und Fotos!

  • Nutze vor allem die Morgen- und Abendstunden für schöne, warme Farben. So fängst du den „goldenen“ Herbst am stimmungsvollsten ein!
  • Parks bieten mit ihren bunten Laubteppichen und stimmungsvollem Licht wunderschöne Motive. Die Sonne steht schon tief, die Schatten werden länger und Strukturen treten deutlicher hervor.
  • Das Herbstlaub verbreitet eine „warme“ Stimmung. Wenn du diese Atmosphäre noch intensivieren möchtest, kannst du den Automatischen Weißabgleich (AWB) an der Kamera auf Schatten oder Wolken einstellen.
  • Wenn du mit RAW statt nur mit jpg fotografierst, kannst du später in der Bildbearbeitung den Weißabgleich genau nach deinen Vorstellung einstellen.
  • Für Aufnahmen von Nebellandschaften empfiehlt sich ein Weitwinkel-Objektiv. Hier darfst du den Weißabgleich auf Automatisch einstellen.
  • Spiele mit den Farben: eine lange Brennweite (z.B. 200 mm), eine offene Blende (kleine Zahl, z.B. f2.8) und nahe ran ans Motiv – die Blätter oder Farben im Hintergrund verschwimmen zu Lichtkegeln („Bokeh“)
  • Versuche es auch mal mit einer Festbrennweite, z.B. 50mm und Blende 1.8, falls du ein solches Objektiv hast.
  • Nimm dir Zeit zum aufmerksamen Wahrnehmen, bevor du fotografiert! Vom Knipsen solltest du dich bei einer herbstlichen Fototour verabschieden. Schließlich geht es nicht ums Sammeln, sondern um „Genießen mit der Kamera“.
  • Schau mal in das Menü deiner Kamera: meist gibt es einen Menüpunkt für „Picture Control“ oder „Picture-Style“. Hier kannst du für intensivere Farben Einstellungen wie „Brillant“ wählen.

Fotoshooting Botanischer Garten St. Gallen

Es ist die „bunteste“ Zeit des Jahres – für viele aber auch verbunden mit eher drückenden Gefühlen: Die Tage werden kürzer, Nebel ziehen auf und manchen beschleichen dabei depressive Gedanken.
Das beste Mittel gegen ein Stimmungstief ist, die Kamera hervorzuholen, hinaus zu gehen und die Schönheit der Natur zu entdecken.

 
--
www.photosky.ch | Kontaktmessage
--
Powered by AcyMailing